Architekten Reichel + Stauth

31.08.2016

Empfang Business Center II, Braunschweig

Empfangstresen im Business Center II.

Der Empfangstresen aus weißem Corian schmiegt sich mit seinen weichen, geschwungenen Linien in eine Nische im Foyer und öffnet sich einladend dem Besucher. Die horizontale Linienführung und Gliederung unterstreicht die dynamische Bewegung des Möbels.

Eine kleine Teeküche, Garderobe und Lagerflächen werden in das Möbel integriert und hinter großen, bündig geführten Schiebetüren versteckt.

Eine Beleuchtung unterstreicht die Konturen des Empfangstresens und lässt diesen über dem dunklen Boden optisch schweben.

Fotos 1-4: © tschinkersten fotografie

Projektdetails

25.08.2016

Innenausbau BrawoPark Projekt GmbH, Braunschweig

Innenraumgestaltung und Design für die Projektentwicklung der Volksbank im Business Center II, BrawoPark Braunschweig.

Aufgrund des zunehmenden Flächenbedarfs hat sich die Volksbank Projekt GmbH entschieden im Erdgeschoss des Business Center II neue Büroflächen zu beziehen.

Funktional gliedert sich die Abteilung in der Bereich der eigentlichen Projektentwicklung, der Projektabwicklung und die Projektverwaltung.

Offenen, transparente 1- und 2-Personenbüros sind organisiert um eine durchgehende Multizone mit Präsentationsflächen, Lounge- und Wartebereichen, Stehkonferenz, Garderobenelemente, Registratur und Multifunktionsboxen.

Die Multizone ist aufgrund der transparenten Systemtrennwände licht und hell. Sie ist räumlich gegliedert in belebte Aufenthalts- und Kommunikationszonen vor den Besprechungs- und Konferenzräumen, Wartebereiche und Arbeitsbereiche. Das frische Farbkonzept mit viel Weiß und  Orangetönen im Mobiliar und Beleuchtungskonzept nimmt den CI-Farbton der Volksbank auf und schafft gleichzeitig ein freundliches, einladendes Ambiente in einer offenen Bürolandschafft.

Fotos 3-9: Andrea Janssen

18.04.2016

Wohnquartier Hellwinkel Baufeld C, Wolfsburg - Neuland Wohnungsgesellschaft mbH

Im neuen Wohnquartier Hellwinkel sollen auf der Basis einer Quartiersentwicklungsplanung, die seitens der Stadt wolfsburg zusammen mit dem Stadtplanungsbüro SMAG aus Berlin entwickelt wurde, unterschiedlichste Wohnformen von der Singlewohnung bis zum Reihenhaus in direkter Nachbarschaft realisiert werden.

Für die einzelnen Baufelder wurde Anfang diesen Jahres ein Wettbewerb für Teams aus Architekten und Investoren ausgelobt.

Für das Baufeld C sollen um einen großen Wohnhof überwiegend kleinteilige Wohnungen z.T. auch als geförderter Wohnungsbau realisiert werden. Alle Wohnungen sind gut belichtet, haben private Loggien oder/und private Gartenanteile und sind alle nach Süden orientiert.

Projektdetails

18.04.2016

Wohnquartier Hellwinkel Baufeld G , Wolfsburg - Neuland Wohnungsgesellschaft mbH

Im neuen Wohnquartier Hellwinkel sollen auf der Basis einer Quartiersentwicklungsplanung, die seitens der Stadt wolfsburg zusammen mit dem Stadtplanungsbüro SMAG aus Berlin entwickelt wurde, unterschiedlichste Wohnformen von der Singlewohnung bis zum Reihenhaus in direkter Nachbarschaft realisiert werden.

Für die einzelnen Baufelder wurde Anfang diesen Jahres ein Wettbewerb für Teams aus Architekten und Investoren ausgelobt.

Für das Baufeld G sollen um einen kleinen Wohnhof überwiegend kleinteilige Wohnungen  und Maisonettewohnungen realisiert werden. Die Maisonettewohnungen  haben private Eingänge im Erdgeschoss, die Geschosswohnungen in den Obergeschossen werden über kommunikative Laubengänge erschlossen. Alle Wohnungen sind gut belichtet, haben private Loggien oder/und private Gartenanteile und sind alle nach Süden, Osten oder Westen orientiert.

Projektdetails

18.04.2016

Wohnquartier Hellwinkel Baufeld K, Wolfsburg - Munte Immobilien

Im neuen Wohnquartier Hellwinkel sollen auf der Basis einer Quartiersentwicklungsplanung, die seitens der Stadt wolfsburg zusammen mit dem Stadtplanungsbüro SMAG aus Berlin entwickelt wurde, unterschiedlichste Wohnformen von der Singlewohnung bis zum Reihenhaus in direkter Nachbarschaft realisiert werden.

Für die einzelnen Baufelder wurde Anfang diesen Jahres ein Wettbewerb für Teams aus Architekten und Investoren ausgelobt.

Für das Baufeld K´sollen an der Qurtiersallee um einen kleinen gemeinsamen Wohnhof überwiegend Reihenhaustypen als "Dielenhäuser" mit 3, 4 und 5-Zimmer-Wohnungen realisiert werden. Die Ecken des Blocks werden zu den Wiesenterrassen baulich akzentuiert und mit kleinen Geschoßwohnungen belegt.

Alle Wohnungen und Reihenhäuser orientieren sich nach Süden und in den gemeinsamen Innenhof. Private Aussenräume in Form von Loggien, Dachterrassen oder privaten Gärten bilden Übergangsräume zum gemeinsamen Innenhof und kommunikatven Treffpunkt.

Projektdetails

18.04.2016

Wohnquartier Hellwinkel Baufeld A, Wolfsburg - Munte Immobilien

Im neuen Wohnquartier Hellwinkel sollen auf der Basis einer Quartiersentwicklungsplanung, die seitens der Stadt wolfsburg zusammen mit dem Stadtplanungsbüro SMAG aus Berlin entwickelt wurde, unterschiedlichste Wohnformen von der Singlewohnung bis zum Reihenhaus in direkter Nachbarschaft realisiert werden.

Für die einzelnen Baufelder wurde Anfang diesen Jahres ein Wettbewerb für Teams aus Architekten und Investoren ausgelobt.

Für das Baufeld A´sollen an der Reisslinger Strasse um einen kleinen gemeinsamen Wohnhof überwiegend Reihenhaustypen als "Alleehäuser" bzw. "Dachterrasenhäuser" mit 4-5 Zimmer-Wohnungen realisiert werden. Die Ecken des Blocks werden baulich akzentuiert und mit kleinen Geschoßwohnungen belegt.

Alle Wohnungen und Reihenhäuser orientieren sich nach Süden und in den gemeinsamen Innenhof. Private Aussenräume in Form von Loggien, Dachterrassen oder privaten Gärten bilden Übergangsräume zum gemeinsamen Innenhof und kommunikatven Treffpunkt.

Projektdetails

16.02.2015

Steimker Gärten, Wolfsburg - Wettbewerb 1.Preis

Das städtebauliche Konzept für die Wohnanlage Steimker Berg Ost orientiertsich an den Vorgaben des städtebaulichen Masterplanes des Büros Brederlau+Holik.

Fassung des zentralen Platzes mit einer 4-geschossigen, geschlossenen Bebauung mit Akzentuierung des Quartierseingangs mit 5 bzw. 6-geschossigen Baukörpern. Die Fassaden werden geprägt durch helle Klinker, Holzwerkstofftafeln und Holzschiebeelemente für den notwendigen Sonnenschutz.

Die Erdgeschosszone nimmt Läden, Cafes und Einzelhandel auf.

Höhenstaffelung gemäß Masterplan.

Im nördlichen Teil des Baufeldes gruppieren sich je 4 Stadtvillen um interne Höfe. Die Fassaden erhalten einen leichteren Charakter mit weißen Putzflächen. Holzwerkstoffplatten und Holzschiebeläden schaffen eine formale Verwandschaft zu den Geschoßwohnungsbauten am Platz.

Projektdetails

31.01.2015

Hotel Müritz - Baubeginn 2017

Projektentwicklung für ein 4-Sterne-Hotel an der Müritz mit 200 Gästezimmern, Eingangshalle mit Rezeption, Kinderwelt, Pool, Bar/Bistro/Restaurant, Lounge/Wintergarten und großem Konferenzbereich, Therapiebereich, Fitness/Wellness, Lounge und Skybar.

31.10.2014

Niedersächsische Landesforsten, Braunschweig - Baubeginn 2015

Die Niedersächsische Landesforsten bauen in Braunschweig am Bienroder Weg/Ecke Wodanstraße ein Verwaltungsgebäude für ca. 70 Mitarbeiter. Eine auf dem Grundstück vorhandene Villa, das ehemalige Institutsgebäude für Strömungsmechanik, wird in die Gesamtkonzeption mit eingebunden und für Sondernutzungen wie Bistro, Ausstellungen, Konferenz und Räume für die Präsidenten und Stiftung genutzt. Der Neubau wird als reiner Holzbau konzipiert.

Projektdetails

09.09.2014

Hotel im Allerpark, Wolfsburg - Baubeginn 2015

Neubau eines 4-Sterne-Hotels im Allerpark Wolfsburg als Business- und Familienhotel direkt am Allersee. Ein 4-geschossiges, geschwungenes Gebäude mit zurückgesetztem Staffelgeschoss modelliert sich sanft in das leicht zum See abfallende Gelände. Großzügige Terrassen vor dem Gastronomie- und Konferenzbereich schaffen eine hohe Aufenthaltsqualität mit Freizeitcharakter. Ein Wellnessbereich auf dem Dach mit großzügiger Terrasse ermöglicht einen schönen Ausblick auf Allerpark und See.

Die Fassade mit einer vertikalen Holzverschalung fügt sich harmonisch in den Naturraum ein.

170 Zimmer, Gastronomie, Konferenzbereich, Wellnessbereich, Tiefgarage mit 70 PKW-Stellplätzen

Projektdetails